Seitennavigation     Die GCL in Hamburg  —  Kontakt aufnehmen  —  Offene Termine  —  Rückblicke  —  Unsere Gruppen

 

Nicht das viele Wissen sättigt die Seele und gibt ihr Befriedigung, sondern das Verspüren und Verkosten der Dinge von innen her.
Ignatius von Loyola

 

 

Die GCL im Erzbistum Hamburg

Auf dem Gebiet des Erzbistums Hamburg gibt es GCL-Gruppen schon seit etlichen Jahrzehnten. Immer wieder entstanden neue Gruppen und alte lösten sich auf. Derzeit bestehen fünf Gruppen, alle im Großraum Hamburg. Jede Gruppe hat vier bis acht Mitglieder. Sie treffen sich regelmäßig alle zwei bis fünf Wochen zu gemeinsamen geistlichen Übungen und vertrauensvollem Austausch über das eigene Leben und den eigenen Glauben. Da die Gruppen auf einem sehr intensiven gemeinsamen Weg sind, spielen Vertraulichkeit und Nähe eine große Rolle. Daher sind die Gruppen für neue Mitglieder nicht ständig offen, sondern öffnen sich nur in Umbruchphasen, um dann neue Mitglieder aufzunehmen. Bei Bedarf gründen wir auch neue Gruppen.

 

Kontakt aufnehmen – in einer Gruppe mitmachen

Um uns und die Lebensweise der GCL näher kennenlernen zu können, bieten wir offene Veranstaltungen an. Wenn Sie dazu eingeladen werden möchten oder mehr über die GCL wissen wollen, wenden Sie sich bitte an unsere Kontaktperson.

Andreas Kolloczek
Finksweg 27, 21129 Hamburg, Telefon 040/743 44 74
E-Mail hamburg@gcl.de

Es gibt immer wieder auch Nachfragen sich einer Gruppe anzuschließen, um den eigenen Glauben und das tägliche Leben in eine Beziehung zu bringen. Wenn sich genügend Interessierte finden, möchten wir gerne eine neue Gruppe starten. Es wird dann an mehreren Treffen in die ignatianische Spiritualität eingeführt und das Spezifische einer GCL-Gruppe anhand von unterschiedlichen Methoden aufgezeigt, die in der Gruppe zum Zuge kommen und wesentlich zum Wachsen in der Lebensweise beitragen. Wer sich auf einen solchen Prozess einlassen möchte, den bitten wir um eine kurze Rückmeldung.

 

Infos auf Facebook

Infos finden Sie auch auf der Facebook-Seite der GCL im Erzbistum Hamburg.

 

Offene Termine für Interessierte

Gebetszeiten
Auf dem Kiez vor dem Kreuz
Jeden ersten Freitag im Monat von 21–22 Uhr. Kommende Termine: 4. November 2017, 1. Dezember 2017, 5. Januar 2018.
Krypta St. Joseph, Große Freiheit, Hamburg-Altona. Eingang rechts neben der Kirche.
Meditation und Gebet in der Krypta von St. Joseph in Hamburg-Altona, ganz in der Nähe der Reeperbahn. Im Trubel des Amüsierviertels eine Stunde gemeinsames Gebet, gestaltet von der GCL in Kooperation mit der Pfarrei St. Joseph in Hamburg-Altona.

    Infoflyer herunterladen

Abendreihe
Einübung ins Beten - Verspüren und Verkosten von innen her
8., 15. und 22. November 2017, jeweils von 19–21 Uhr.
Wie komme ich mit Gott mehr in Kontakt? Wie kann ich meine äußeren und inneren Sinne schärfen, um im Gebet und in der Meditation mehr zu mir selbst und mehr zu Gott zu kommen? Die Abendreihe „Gott auf der Spur – Verspüren und Verkosten von innen her“ am Kleinen Michel will helfen, Antworten auf diese Fragen zu finden. Vieles der Erfahrungen Ignatius' von Loyola ist auch heute noch aktuell und kann helfen, Gott näher zu kommen. Ignatius wusste darum, wie wichtig die sinnliche Wahrnehmung ist, um mit Gott in Kontakt zu kommen. Aus diesen Erfahrungen können wir schöpfen, damit unser Gebet sinnlicher wird. An drei Abenden im November kann konkret eingeübt werden, wie wir die eigene Wahrnehmung schärfen können, um uns selbst und das Wirken Gottes besser zu „verspüren und zu verkosten“. Die drei Abende bauen aufeinander auf. Ein Angebot der GCL in Kooperation mit der Pfarrei St. Ansgar / Kleiner Michel in der Unterkirche des Kleinen Michels, Michaelisstraße 5, Hamburg.

    Infoflyer herunterladen

 

Rückblicke

13. Juni 2015 (Bild oben): Unter dem Leitwort „Ein heiliges Experiment“ fand in Hildesheim das Norddeutsche GCL-Treffen als offener Begegnungstag statt. Programmpunkte waren Begegnung, Besinnung, Austausch und eine Domführung durch den renovierten Hildesheimer Dom.

19. April 2015 (Bild oben): In der Pfarrkirche St. Ansgar (Kleiner Michel) feierten wir die Aufnahme von vier neuen GCL-Mitgliedern mit einer Heiligen Messe. Aufgenommen wurden Thomas Bastar, Barbara Mende, Christiane Langer und Birgit Werner. Der Feier stand Thomas Gertler SJ vor, der Kirchliche Assistent und Nationalpromotor für die Gemeinschaft Christlichen Lebens in Deutschland. Damit haben die vier Gruppen der GCL im Erzbistum Hamburg mit den rund 20 Teilnehmern nun acht formell aufgenommene Mitglieder, die in besonderer Weise mit der Gemeinschaft verbunden sind.

28. Juni 2014 (Bild oben): Offener Begegnungstag auf Metropolitanebene mit GCLern aus Hamburg, Osnabrück und Hildesheim in Hamburg-Altona. „Kommt und seht“ war der Tag überschrieben, der mit einer Ankommrunde und einem Bibliolog zu den Johannesjüngern begann. Nach dem Mittagessen und einer kurzen Körperübung gab es drei Angebote: Vertiefung der Bibelstelle des Vormittags, näheres Kennenlernen der GCL sowie der Austausch von Gruppenmitglieder aus allen Regionen. Der Tag endete mit der gemeinsamen Eucharistiefeier in der Kirche.

 

Unsere Gruppen im Erzbistum Hamburg

In den Gruppen kommen die Mitglieder teilweise aus verschiedenen Städten. Jede der fünf Gruppen ist hier in einer anderen Farbe dargestellt.
© Kartenkacheln Stamen Design unter CC BY 3.0   © Daten OpenStreetMap und Mitwirkende unter ODbL